Allgemein

Tag 1: Hamburg – Tingsryd

Tag 1:

Hamburg – Tingsryd, 580km, 9 Stunden

Rund um den Hamburger Fischmarkt tummeln sich die ersten aufgemotzten Rallye-Schlitten. Es geht los. Unser Abenteuer beginnt. Wir nehmen Stellung auf dem allerletzten Startplatz, da wir uns als allerletztes Team spontan Ende Dezember angemeldet haben und sammeln unser Roadbook ein. Gespannt lesen wir auf den ersten Seiten was uns erwartet. Unser erstes Tagesziel soll in der Region „Oesterlen Area“ liegen. Auf dem Weg dahin besteht die erste Tages-Challange darin, ein Vikinger-Ritual zu vollziehen, um uns den Segen der alten Götter für unser Vorhaben abzuholen. 580 km liegen am ersten Tag vor uns – zum Glück dürfen wir heute ausnahmsweise noch die Autobahn und auch eine Fähre nutzen. Somit kommen wir sogar ein wenig weiter als geplant und verbringen unsere erste Nacht in einer kleinen Hütte auf einem Campingplatz in Tingsryd. Wie sich herausstellte, musste das Vikinger-Ritual an einem bestimmten Ort abgehalten werden, der allerdings, zu dem Zeitpunkt, schon einige Stunden und Kilometer zurücklag.
Kurz vor unserer Ankunft am Campingplatz in Tingsryd können wir bereits die Challange für den zweiten Tag erledigen, indem wir den ehemaligen ABBA-Tourbus auf dem Autofriedhof in Ryd aufspüren und ein Foto davor machen. Unser persönliches Highlight des Tages besteht dann im ersten Steak-Grillen der Tour. Top motiviert, gut gesättigt und glücklich schlafen wir ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.